über-uns
Konkrete Schritte
Häufige Fragen
Termine
Videos
Fotos

CENACOLO RUN & PRAY TEAM

Unsere Mutter Elvira wollte immer lebendige Jugendliche die aktiv sind und an ihrem Leben arbeiten. Deshalb teilen wir euch mit Freude mit, dass acht Burschen aus unserem Haus am 26. Oktober beim diesjährigen Feistritztallauf (Halbmarathon) mitmachen konnten.

FAMILIENTAG

Es war ein großartiger Familientag mit vielen neuen Gesichtern und diesmal mit dabei die Hunde Staffel des Roten Kreuzes.

ERZBISCHOF BANDA ZU BESUCH IN ÖSTERREICH

Es ist uns eine Freude euch mitzuteilen, dass der werte Erzbischof von Lusaka (Sambia) Alick Banda zu Gast bei uns im Haus im schönen, herbstlich sonnigen Burgenland war. Er kam aus Afrika um die Gemeinschaft anzuschauen und um uns kennen zulernen.

FEST MARIÄ HIMMELFAHRT IN DER SLOWAKEI

Anlässlich des Festes „der Aufnahme Marias in den Himmel“ ist eine große Gruppe von unserem Haus in Österreich „Mutter der guten Hoffnung” in das Haus in der Slowakei „Heilige Kyrill und Method” gefahren, um dort zwei Tage gemeinsam in Freundschaft, Gebet und Freude zu verbringen.

DANKE!

Am Ende des Fest des Lebens 2018, wo wir das 35-jährige Bestehen der Gemeinschaft Cenacolo feierten, möchten wir allen von Herzen danken die zu diesen schönen und glanzvollen Tagen beigetragen haben.

FEST DES LEBENS 2018

Heuer war das „Fest des Lebens“ eine besonderes Fest, denn wir haben das 35-jährige Bestehen der Gemeinschaft gefeiert.

DEUTSCHLAND-TREFFEN

Es waren drei wundervolle Tage des Gebetes, Gesprächs und der Freundschaft die wir zusammen mit den Eltern, Freunden und einigen Ehemaligen aus Deutschland erleben durften.

CENACOLO ON TOUR

Die Vorsehung Gottes ermöglichte auch diesmal, dass vier Burschen aus unserem Haus eine Zeugnistour im Westen Österreichs machten konnten.

„SCUOLA ITALIANA“ MIT RENATE

Renate Graf ist ihr Leben lang begeisterte Italienischlehrerin, kümmert sich in ihrer Freizeit um Asylanten und wohnt nicht allzu weit entfernt von Kleinfrauenhaid. Zu unserem Glück kam sie vor vier Jahren fast ein wenig zufällig mit einer Gruppe bei uns vorbei.

MEIN LEBEN IN UND MIT DER GEMEINSCHAFT CENACOLO

Annemarie ist seit sechs Jahren ein fester Bestandteil unseres Hauses in Österreich. Sie hilft uns mit ihrer 40-jährigen Erfahrung in Keramik sowie Kunst und investiert immer viel Herz und Zeit in die Vorbereitungen. Hier ihre Erfahrungen:

TAUFE IN DER GEMEINSCHAFT

Es war die erste Taufe in unserem Haus und eine riesige Freude für alle, besonders für die Eltern Christoph und Hedwig.

CENACOLO-TREFFEN IN ARS

Die Freude der Burschen, die heuer zu den Einkehrtagen nach Ars (Frankreich) fahren durften, war groß.

ALLES GUTE, MUTTER ELVIRA!

Anlässlich des 81. Geburtstages unserer Mutter Elvira kamen am 21 Jänner viele Cenacolo-Burschen und Freunde aus nah und fern nach Saluzzo.

WEIHNACHTSTREFFEN

Auch in diesem Jahr kam ein sehr herzliches und familiäres Weihnachtstreffen zustande. Davon wollen wir euch mit großer Freude berichten:

MIT CENACOLO DEN HEILIGEN MARTIN FEIERN

Im November besuchte Bruder Georg mit einigen Burschen aus unserem Haus die Marktgemeinde St. Martin an der Raab, um den Patron des Burgenlandes beim „FESTUM MARTINI NOVUM“ zu feiern.

KRIPPENSPIEL

Ein Höhepunkt in unserem Haus ist seit einigen Jahren das Krippenspiel, das am 16. Dezember 2017, 26. Dezember 2017 und 6. Januar 2018 von den Burschen des Cenacolo aufgeführt wird.

GEMEINSAM FÜR DEN FRIEDEN BETEN

Herzlich möchten wir uns dafür bedanken, dass wir auch in diesem Jahr unseres 20-jährigen Jubiläums am Friedensgebet im Stephansdom teilnehmen konnten.

DIE NEUE CENACOLO-ZEITSCHRIFT

Unser Fest im September unter dem Motto „Eccomi – 20 Jahre Gemeinschaft Cenacolo in Österreich“ steht im Mittelpunkt der aktuellen Zeitung. 

FOTOS VOM CENACOLO-FEST

Das Cenacolo-Fest 2017 war ein schöner Anlass DANKE für 20 Jahre Cenacolo in Österreich zu sagen. Hier sind die Bilder.

ES WAR WIRKLICH EIN SEGEN GOTTES

Pfr. Mons. Josef Hirschl war 1997 Pfarrer in Siegendorf. Er erinnert sich daran, wie es gelang, die Gemeinschaft Cenacolo nach Österreich zu bringen:

“DANKT DEM VATER IN FREUDE!” (KOL 1,12)

Diese Worte aus dem Kolosserbrief (1,12), die uns die Kirche am 7. September dieses Jahres schenkt, sind eine Einladung zum Danken. Hier möchte ich auch dem Vater im Himmel für die zwanzig Jahre danken, seit es ein Haus der Gemeinschaft Cenacolo in Kleinfrauenhaid gibt.

NEUE HOFFNUNG FÜR DIE FAMILIE

Wir sind sehr froh, in unserem Haus ein Treffen erlebt zu haben, das es in sich hatte. Es kamen einige Familienangehörige der Burschen zu Besuch, die erst seit einigen Monaten in der Gemeinschaft sind, um mit uns zwei Tage lang zu beten, zu singen und zu tanzen.

CENACOLO FAMILIENTAG

Der Cenacolo-Familientag ist aus dem Wunsch einiger junger Familien entstanden, sich mit unserer Gemeinschaft auf den Weg zu machen und entspricht dem Rat Mutter Elviras, unsere Häuser für das Leben der anderen zu öffnen.

FASTENZEIT IM CENACOLO

Die Fastenzeit (italienisch: Quaresima) im Cenacolo ist für uns eine besonders intensive Zeit. Es ist ein bisschen wie im Flugzeug: „Fasten your seatbelts“ heißt es – man muss sich fest anschnallen, um abheben und losfliegen zu können.

DAS CENACOLO-HAUS IN MOGLIANO, ITALIEN

Mit einem Herzen voll Freude und Dankbarkeit wollen wir Mädchen aus der Gemeinschaft in Mogliano Veneto Jesus danken für zwölf Jahre seiner Gegenwart in unserem Haus.

DANKE, MUTTER ELVIRA!

DANKE, MUTTER ELVIRA! Danke, Mutter Elvira, durch dich habe ich mein Leben wiedergefunden! (Fabian, Österreich) Danke, Mutter Elvira, für das neue Leben, das du mir geschenkt hast. (Mario, Kroatien) Danke, Mutter Elvira, für die Liebe, die du uns geschenkt hast! (Manuel, Deutschland) Danke, Mama Elvira, für dein Ja zum wunderbaren Plan Gottes! (Kilian, Deutschland) Danke,…

Details

ALLES GUTE ZUM GEBURTSTAG!

Der 80. Geburtstag unserer Mutter Elvira – 80 Jahre eines Lebens der Hingabe an Gott und die Menschen – 80 Jahre voller Mut und Abenteuer im unbeirrbaren Vertrauen auf Gottes Liebe – welch schöneres Familienfest hätten wir im Cenacolo in diesen Tagen feiern können?

DANKE, DANKE, DANKE!

Liebe Cenacolo-Freunde! Wir sind von ganzem Herzen dankbar über ein Jahr, in der uns die Güte Gotte reich beschenkt hat.

Details

FROHE WEIHNACHTEN AUS DEM CENACOLO!

„Jesus wird Kind zu Weihnachten, damit ein jeder von uns ihn aufnehmen und in seine Arme nehmen kann – denn wer hat Angst vor einem kleinen Kind?

STRAHLENDE GESICHTER BEIM CENACOLO-WEIHNACHTSTREFFEN

Strahlende Gesichter und Zufriedenheit ringsum. Wir hatten zu einem weihnachtlichen Elterntreffen eingeladen und zahlreiche Familien aus vielen Ländern waren gekommen, um ihren Sohn, Bruder oder Enkel in der Gemeinschaft zu treffen und in die Arme zu schließen.

FREUDE AM LEBEN UND FREUDE AN DER FARBE

Ein Kandinsky oder ein Chagall war vielleicht noch nicht dabei, aber die Kunstausstellung „Lebensfreude neu entdecken“ im Bildungshaus St. Stephan in Oberpullendorf fand trotzdem großen Anklang.

BESUCH VON BISCHOF JOSEF CLEMENS

Eine große Ehre und ein besonderer Moment war der Besuch von Bischof Josef Clemens bei uns, seit 17 Jahren Bischof in der römischen Kurie und bis vor zwei Monaten Sekretär des Päpstlichen Rates für die Laien

CENACOLO BEIM FRIEDENSGEBET

Auch in diesem Jahr unterstützten wir als Gemeinschaft Cenacolo das Friedensgebet im Stephansdom mit unseren Liedern und Zeugnissen.

EIN VERHEISSUNGSVOLLER NEUBEGINN

Bis auf den letzten Platz besetzt war der „Raum der Stille“ im Wiener Hauptbahnhof. Wir hatten eingeladen zu einer hl. Messe mit P. Achim Bayer, um Gott um seinen Segen zu bitten für die seit kurzem im „Raum der Stille“ begonnenem Vorgespräche – jeden Samstagmorgen von 9 bis 12.00 Uhr.

ERNTEZEIT

September ist Zeit der Ernte, da braucht man eine gute Nachbarschaftshilfe!

VERGELT’S GOTT DER KATHOLISCHEN JUGEND IN LUTZMANNSBURG!

Wir leben in unserer Gemeinschaft schon seit Beginn von der Vorsehung Gottes, von all dem, was die Güte Gottes uns schenkt. Gott hilft uns dabei durch Freunde, die uns auf unserem Weg unterstützen und mithelfen, dass Cenacolo als Hilfe für Jugendliche in verzweifelten Lebenssituationen bekannt wird.

PILGERFAHRT ZUR SCHWARZEN MADONNA VON TSCHENSTOCHAU

Es war eine großartige Erfahrung des Glaubens: Gemeinsam mit Cenacolo-Burschen aus Polen, der Slowakei und Kroatien konnten wir aus dem Haus Kleinfrauenhaid an einer Fußwallfahrt des polnischen Bistums Tarnów nach Tschenstochau teilnehmen.

DIE ZEICHEN DER BARMHERZIGKEIT GOTTES – FEST DES LEBENS IN SALUZZO

Viele tausend Menschen, Jugendliche, Familien und Kinder aus vielen Ländern feierten am Mutterhaus auf dem Hügel von Saluzzo mit unserer Gemeinschaft Cenacolo wieder das Fest des Lebens, das im Jubeljahr der Barmherzigkeit ganz im Zeichen der Liebe Gottes stand: „Misericordia io voglio – Barmherzigkeit möchte ich (Mt 9,13)“ hieß das Motto der vier Tage.

DAS SLOWAKISCHE CENACOLO-HAUS

Es war ein kleines unbeheiztes, nie fertig gestelltes Haus auf einem verwahrlosten Grundstück, das im November 2007 von neun Burschen als erstes Cenacolo-Haus in der Slowakei eröffnet wurde. Heute ist daraus ein großes blühendes Anwesen geworden, das über 40 Burschen sowie eine junge Familie beherbergt.

IST DA JEMAND?

In den 80er Jahren schrieb ein englischer Musiker, der mit Alkoholproblemen kämpfte, ein Lied, das wie ein Gebet klang: „Dear God/lieber Gott“ schrieb er, „gibt es da draußen jemanden? Ist da jemand, der mein Gebet hört?

EIN WEIHNACHTLICHES FAMILIENTREFFEN AN DER KRIPPE

Es ist eine wahre Freude von der Fülle an Geschehnissen, Aktivitäten und Begegnungen zu berichten, die sich in den vergangen Wochen in unserer Gemeinschaft zugetragen haben. Höhepunkt dieser Zeit war die Geburt Jesu, die von uns Burschen gemeinsam mit vielen Familien, Freunden und Kindern in einem lebendigen Krippenspiel dargestellt wurde.

NOVENE

Liebe Freunde, vom 8. Dezember 2015 bis zum 20. November 2016 feiert die Kirche das Heilige Jahr der Barmherzigkeit. Es ist ein großes Anliegen von Papst Franziskus, das Mutter Elvira und unsere Gemeinschaft Cenacolo von Herzen mittragen.

Details

KUNST IN UNSEREM HAUS

Im Rahmen eines Maturaprojekts der HLW Theresianum Eisenstadt wurde in diesem Herbst in unserem Haus ein Kunstprojekt zum Thema „Lebensfreude neu entdecken“ gestartet.

MARCO: ICH HABE DIE BARMHERZIGKEIT GOTTES ERFAHREN

Marco ist seit über zwanzig Jahren in der Gemeinschaft Cenacolo, hat in der Gemeinschaft geheiratet und lebt heute mit seiner Frau Cinzia und vier Kindern im Cenacolo in Medjugorje, wo er mit Cinzia die zwei Cenacolo-Häuser leitet und gleichzeitig bereits seit vielen Jahren für die Cenacolo-Recitals verantwortlich zeichnet.

CENACOLO HILFT VIELEN MÄDCHEN

Beim Cenacolo-Fest sprach Georg, der Leiter des Hauses in Kleinfrauenhaid, mit Nicole, Rebekka und Bettina über ihre Erfahrungen im Cenacolo. Georg: Viele stellen uns die Frage: Gibt es auch Mädchenhäuser im Cenacolo? Ja, die gibt es – zum Beispiel in Italien.

Details

DER GLAUBE SCHENKT FREUDE – VOM CENACOLO-FEST IN ST. MARGARETHEN

Es war eine wirkliche Umarmung, eine Erfahrung der Güte Gottes. Unser Cenacolo-Fest im Römersteinbruch St. Margarethen hat seinen vielen Besuchern aus nah und fern die Augen neu geöffnet für das Licht, das der Glaube unserem Leben schenkt und für die Freude, die ihm entspringt.

ALLES IST VORBEREITET

Noch zwei Tage bis zum Cenacolo-Fest! Die Bühne ist vorbereitet, die Proben mit 100 Burschen und Mädchen aus vielen verschiedenen Häusern unserer Gemeinschaft laufen auf Hochtouren – alles ist startklar. Wir freuen uns auf Ihren/Euren Besuch!

Details

NEWS AUS LIBERIA

Liebe Mutter Elvira, Pater Stefano und ihr alle, Wir denken an euch und beten für euch in diesen Tagen des Festes

Details

SOMMERFRISCHE IN RANSDORF

Es war ein wunderbarer Tag der Sommerfrische in der Buckligen Welt, zu dem der Bruder unseres Verantwortlichen Georg mit seiner Familie unser ganzes Haus eingeladen hatte.

COUNTDOWN FÜR’S FEST

Kaum ist das Jugendfestival in Medjugorje vorüber, schon sind zwei Transport-LKWs mit Bühnenmaterial für unser Fest in St. Margarethen bei uns im Burgenland eingetroffen.

FERIENSPASS BEI CENACOLO

Wieder war es eine große Freude für uns, Schulkinder aus Stöttera in den Ferien für einen Tag in unserem Haus willkommen zu heißen.

FEST DES LEBENS 2015 IN SALUZZO

Der Hügel vor Saluzzo, auf dem das Cenacolo-Mutterhaus liegt, verwandelte sich für einige Tage zur leuchtenden Stadt auf dem Berg.

DANKBARKEIT

Es ist eigentlich ganz einfach glücklich zu sein, es muss jedoch geübt werden – jeden Tag in kleinen Schritten. Der Schlüssel zu Glück und Freude im Leben ist die Dankbarkeit.

DAS IST DAS WAHRE EUROPA

Zu unserer großen Freude haben wir letzte Woche drei italienische Familien unserer Burschen in unserem Cenacolo-Alltag empfangen dürfen.

CENACOLO BEIM PAPSTFESTIVAL IN SARAJEVO

Am Tag nach dem Fronleichnamsfest machte sich eine kleine Gruppe aus unserem Haus auf die Reise nach Kroatien und Bosnien-Herzegowina. Wir wollten beim Besuch von Papst Franziskus in Sarajewo dabei sein.

WORKSHOPS UND ZEUGNISSE IN STOCKERAU

Voller Begeisterung sind Jerome, Stefan und Giorgio von der Fachschule für Sozialberufe Stockerau zurückgekehrt, nachdem sie dort von unserem Cenacolo-Leben Zeugnis gegeben hatten.

FRISCHER WIND IM WESTEN ÖSTERREICHS

Im April waren vier Burschen aus unserem Haus unterwegs in Tirol, in der Steiermark und im Salzburger Land, um in viele Schulen und Pfarren den frischen Wind ihres Glaubenszeugnisses zu bringen.

WIR FEIERN DIE EWIGEN GELÜBDE VON GEORG

Unter großer Beteiligung von 150 Gästen und vielen Freunden innerhalb und außerhalb unserer Gemeinschaft haben wir am Samstag den 11. April einen wunderschönen Tag des Dankes für die Ewigen Gelübde gefeiert

FROHE OSTERN 2015

Ein Frohes und Gesegnetes Osterfest in der Freude des Auferstandenen Christus wünschen Euch die Burschen aus dem Cenacolo Kleinfrauenhaid.

CENACOLO CHALLENGE – EINE HERAUSFORDERUNG

Mehr als 30 Burschen leben zurzeit in der österreichischen Gemeinschaft Cenacolo. Sie wollen einen Neuanfang wagen – eine Herausforderung, doch auch eine wirkliche Chance

FASTENZEIT IM CENACOLO

„Macht euer Herz stark“ ruft uns mit dem heiligen Jakobus (Jak 5,8) Papst Franziskus in seiner diesjährigen Fastenbotschaft zu.

GEORG

Ich heiße Georg und lebe im Haus der Gemeinschaft in Österreich. Ich bin sehr froh, dass ich die Schönheit des christlichen Lebens entdecken durfte und jetzt den Weg des gottgeweihten Lebens in der Gemeinschaft gehe.

KARDINAL SCHÖNBORN ZU BESUCH

Eine ganz besondere Freude war für uns der überraschende Besuch von Kardinal Christoph Schönborn in unserem Haus in Kleinfrauenhaid.

LEBENSFREUDE UND NEUE HOFFNUNG

„Ihr seid der Beweis dafür, dass es Nächstenliebe gibt“, sagt eine Schülerin nachdem sie einen jungen 20-Jährigen über seine traurige Vergangenheit reden gehört hat und das aufrichtig dastehend und mit strahlenden Augen.

DIE UMWELT SCHONEN UND ERHALTEN

Alfred Handschuh ist angestellt beim Burgenländischen Müllverband als Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Abfallberatung.

DIE FREUDE DER WEIHNACHT

Die Adventszeit war eine ganz besondere Zeit für unser Haus, ein Weg starker Erfahrungen, der uns vorbereitet hat für den Tag der Geburt Jesu.

NEUES LEBEN

In der Pfarrkirche von Kleinfrauenhaid wurde am Samstag, dem 17. September, Matteo, der Sohn von Mirko und Claudia getauft.

ELTERNTREFFEN 2014

Mit Dankbarkeit und Freude blicken wir auf unser Elterntreffen zurück.

VON DER TRAURIGKEIT ZUR FREUDE

Sean war verloren in der Dunkelheit und hatte nicht einmal mehr eine Idee, wie er sein Leben ändern konnte. Dann kam er in die Gemeinschaft. Hier berichtet er von seinen Erfahrungen:

DANKE, DON ALEX!

Wir möchten Euch von einem ganz besonderen Menschen erzählen, er heißt Don Alex (Alexander Unger) und war 15 Jahre lang als Priester ein treuer Freund unseres Cenacolo-Hauses in Österreich.

ERSTER CENACOLO-FAMILIENTAG

Der Erste Cenacolo-Familientag war ein wunderbarer Beginn, um sich als Familien gemeinsam im Geist von Cenacolo und unserer Mutter Elvira auf den Weg zu machen.

EDI MACHT ERFAHRUNG

Edi, ein junger Familienvater aus dem Salzburger Land, hat einen Monat bei uns im Haus verbracht, um einmal eine ausgiebige „Cenacolo-Erfahrung“ zu machen und unser Leben kennenzulernen.

LAUFEND BETEN

„Phänomenal – ein Geschenk!“ – ein Ausruf der durchs Haus klingt. Ausgepowert kommen die Jungs von ihrer Laufrunde ins Cenacolo-Haus zurück – verschwitzt, doch mit leuchtenden Augen und fröhlichen Gesichtern.

FEST DES LEBENS 2014

Wieder waren viele tausend Menschen aus ganz Europa und darüber hinaus nach Saluzzo gekommen, um mit Mutter Elvira und der ganzen Gemeinschaft Cenacolo das „Fest des Lebens“ zu feiern.

DEUTSCHLAND: ERSTES EXTREFFEN

Beim diesjährigen Festa della Vita in Saluzzo war die Idee aufgekommen, in Deutschland ein Treffen der ehemaligen „Cenacolo-Jungs“ zu organisieren.

AFRIKA | LIBERIA

Und wieder haben wir einen Monat intensiven Lebens und vieler neuer Freundschaften erlebt: Afrika ist herrlich in seiner wunderbaren Natur, seiner Wärme, seinem erfrischenden Platzregen.

BERNADETTE UND FRANCO

Wir heißen Bernadette und Franco und leben seit einigen Jahren in einem Haus der Gemeinschaft in Lourdes.

EBBO

Ich bin in die Gemeinschaft eingetreten, weil ich nicht zufrieden war und eine “Lebensschule” gesucht habe.

DANKE DEUTSCHLAND

Die Freunde der Gemeinschaft Cenacolo in Deutschland spendeten die Fenster für unser neues Haus.

ZWEI WOCHEN ERFAHRUNG IN UNSERER GEMEINSCHAFT

Papà Mario Ballarini aus Loreto in Italien hat im Sommer zwei Wochen bei uns verbracht. Er wollte die Gemeinschaft intensiver kennenzulernen, in die sein Sohn eingetreten ist, um sein Leben in Ordnung zu bringen.

MEXICO | TOLUCA

In einer wunderschönen Natur, umgeben von Pinienwäldern, hat die Vorsehung an unsere Tore geklopft und uns das wunderschöne Haus mit Namen “San José” mit einigen Hektar Land als Geschenk gegeben.

NEUES AUS PERU

Ihr Lieben! Da sind wir wieder aus Villa El Salvador, um Euch die letzten Nachrichten mitzuteilen.

BURGI (Schwester von Georg)

Mein Name ist Walpurga (Burgi) Sanz, ich bin verheiratet, habe zwei Kinder und wohne in einem kleinen Ort im südlichen Niederösterreich.